Motorrad

Damüls - der ideale Ausgangspunkt für Motorradtouren

Eine faszinierende Bergwelt, die das Motorradfahren zu einem besonderen Genuss werden lässt.
Durch die zahlreichen Zufahrtsmöglichkeiten und die Lage zwischen 3 Tälern, bietet sich Damüls für einen längeren Motorradurlaub gerade zu an.

Motorrad Strecken auf der interaktiven Karte

Motorradfahrer

1. Route: Furkapass - Großes Walsertal

Die Feierabend-Rundewie Sie gerne unter Einheimischen genannt wird, zeichnet sich einerseits durch Ihre Kürze, andererseits auch durch ihre sehr interessante Streckenführung aus.

Zur Route

Schwierigkeit: 
Strecke: 70,1 km
Dauer: 1:11 h

2. Route: Tannheimertal - Lechtal

Ein kleiner Ausflug gefällig? Die Pferde gesattelt und los geht's Richtung Vorderwald. Gut ausgebaute Straßen führen uns über Egg und Hittisau Richtung Deutschland.

Zur Route

Schwierigkeit: 
Strecke: 200,5 km
Dauer: 3:30 h

3. Route: Timmelsjoch - Jaufenpass

Los geht’s Richtung Hochtannberg-, Flexen- und Arlbergpass und nichts wie auf die Autobahn Richtung Innsbruck. Die ersten Kilometer schnell hinter sich gebracht, in Innsbruck angekommen, geht’s dann gleich Richtung Brenner auf die Brenner Bundesstrasse. Für ganz Kühne eröffnet sich rechter Hand das Stubaital.

Download PDF

Schwierigkeit: -
Entfernung: 444,0 Kilometer
Fahrzeit: 6 Stunden, 59 Minuten

4. Route: Queralpenstraße - Rheintal

Eine Route zum Cruisen! Zuerst führt Sie unsere Tour über gut ausgebaute Straßen durch den ganzen Bregenzerwald Richtung Oberstaufen. Wasserratten möchten wir hier besonders das   Aquaria Erlebnisbad empfehlen, dass zweifellos in der Region seines gleichen sucht.

Zur Route

Schwierigkeit: 
Strecke: 188,8 km
Dauer: 3:25 h

5. Route: Hahntennjoch - Pillerhöhe - Bielerhöhe

Als unser Schmuckstück kann diese Route zweifellos bezeichnet werden. Als Vorgeschmack präsentieren wir Ihnen gleich den Hochtannberg. Weiter geht’s über sehr gut ausgebaute Straßen durchs Lechtal Richtung Hahntennjoch.

Zur Route

Schwierigkeit: 
Strecke: 261,0 km
Dauer: 4:50 h

Route Garmisch-Partenkrichen

Den Start dieser Tour ist in Damüls Richtung Wegpunkt 2, besser bekannt unter der Bezeichnung Balderschwang. Die Grenze ist erreicht und Good Old Germany begrüßt uns. Wobei der erste Aufenthalt in Deutschland ist nur sehr kurz, denn übers Oberjoch geht’s schon wieder ins Tiroler Ausserfern.

Route

Schwierigkeit:
Strecke: 447,5 km
Dauer: 7:30 h

Dem Land Tirol zur Ehr...

...ganz dem Marsch von Sepp Tanzer entsprechend lautet unser Motto. Diese Tour ist sicherlich
die Ausführlichste im Bezug auf den Besuch bei unseren Tiroler Nachbarn.

Download PDF

Schwierigkeit:-------
Strecke: 467,6 Kilometer
Dauer: 8 Stunden, 39 Minuten

Die glorreichen Sieben

Die glorreichen Sieben oder vielleicht sogar Acht starten mit dem Hochtannbergpass, dieser führt durch eine reizvolle Landschaft weiter über den Flexenpass zum Arlbergpass. Das Stanzer Tal durchquert geht es dann weiter durchs Oberinntal Richtung Reschenpass.

Route

Schwierigkeit:
Strecke: 471,4 km
Dauer: 8:00 h

Tour de Swiss

Nicht Tour de France, sondern Tour de Swiss heißt unser Motto und nicht Jan Ulrich, sondern sie sind gefragt eine Ausfahrt der Extraklasse zu erleben. Gestartet wird gut gerüstet, mit einigen Pferdestärken unter dem Sitz, übers Große Walsertal Richtung Rankweil-Feldkirch vorbei am Schwarzer See.

Schwierigkeit: –
Strecke: 497,0 km
Dauer:7:26 h

9 Pässe für ein Halleluja

Der kleinste Pass von allen eröffnet die 9 Pässe Tour - das Faschinajoch. Weiter geht’s durchs Große Walsertal zur Silvretta Hochalpenstraße, die sich gerade von der Vorarlberger Seite äußerst reizvoll präsentiert.

Schwierigkeit:
Strecke: 497,0 km
Dauer: 7:26 h