Juppenwerkstatt Riefensberg

Geschichte

Die Geschichte der Bregenzerwälder Frauentracht reicht bis ins 15. Jahrhundert zurück. Die Juppe war in ihrer ursprünglichen Form aus Rohleinen gefertigt und hatte durch mehrmaliges Waschen die Farbe weiß. Diese Form wurde bis in die Mitte des 17. Jahrhunderts getragen. Dann folgte eine Zeit, die ca. 150 Jahre andauerte, in der die Juppe braun gefärbt war. Der Einfluss der spanischen Mode führte zu schwarzen Juppen.

Das Erscheinungsbild der Juppe hat sich über die Jahrhunderte hinweg kaum verändert. Und sie fasziniert nach wie vor mit ihrer zeitlosen Eleganz.

Zur interaktiven Karte  Zurück zur Übersicht

Wälderjuppe

Einen Besuch wert ...

Eine Bregenzerwälder Juppe kann in keinem Geschäft fertig erworben werden. Die einzelnen Stufen der Veredelung des Leinenstoffs für den Juppenrock können nun hier in der Juppenwerkstatt wieder durchgeführt werden.

Der Verein Juppenwerkstatt Riefensberg bietet Führungen zum Kennenlernen der gesamten Arbeitsprozesse an.

Juppenwerkstatt | Riefensberg
Mehr Information: www.juppenwerkstatt.at

Juppen Ausstellung