Geschichte

Der ADLER Damüls ****Hotel Gasthof, blickt auf eine über 600-jährige Geschichte zurück.

Vom Gerichtssaal zum Wohlfühlhotel

Das Hotel Gasthof Adler hat eine der faszinierendsten Geschichten des Landes. Das Stammhaus mit der gemütlichen Stube ist bereits über 600 Jahre alt. Es wird angenommen, dass  der heutige Adler gleichzeitig mit der ebenso alten Pfarrkirche von Damüls errichtet worden ist.

Urkundlich ist das Haus erstmals 1636 erwähnt worden - das Gericht hält Einzug in den  zentral gelegenen Bau. 1774 wurde das Haus zum Gemeindezentrum für Jung und Alt. Denn als Maria Theresia die Schulpflicht einführte, diente die heutige Bauernstube auch als Schulklasse. Somit waren Gerichtssaal, Gemeindestube, Gaststube und Schule im „Adler“ untergebracht. 1934 verkaufte die Gemeinde Damüls das Haus aus Geldnot an das Land Vorarlberg. Nur vier Jahre später, 1938, kaufte Leo Breuß den historischen Bau.

Tradition und Moderne

Seit dem Kauf des „Adlers“ von Leo und Anna Breuß, befindet sich das heutige Hotel in Familienbesitz in dritter Generation. Schnell wird das mit 25 Betten ausgestatte Haus zu klein.

1950 wird die Bettenkapazität verdoppelt. 

1974 übernimmt sein Sohn Norbert gemeinsam mit seiner Frau Annemarie das Haus und führt die engagierte Linie seines Vaters weiter. Regelmäßige, sanfte Adaptionen des Hauses garantieren den Gästen seit...

1980 die 4-Sterne-Kategorie der Österreichischen Hotellerie.

Im Dezember 2004 wurde der Adler von Patrick Breuß übernommen, der das Haus seither erfolgreich führt.